DSL-Stadt.de » News » DSL » Wachtberg: Bauarbeiten für DSL-Ausbau in Oberbachem, Ließem, Gimmersdorf und Adendorf gestartet

Wachtberg: Bauarbeiten für DSL-Ausbau in Oberbachem, Ließem, Gimmersdorf und Adendorf gestartet

Von | 2018-01-10T09:50:20+00:00 14. März 2012|DSL|0 Kommentare

Über den DSL-Ausbau können sich rund 1.500 Haushalte in Oberbachem, Ließem, Gimmersdorf und Adendorf freuen. Der Baubeginn fand jetzt in Wachtberg statt. Gerd Wolter (Deutesche Telekom), Hartmut Beckschäfer (Chef der Ortsvertretung), Klaus Huse (Förderer aus der Wirtschaft) gaben den Startschuss für den Breitbandausbau.

Geplant ist der Ausbau von Oberbachem, Ließem, Gimmersdorf und Adendorf bis September 2012. Möglich wurden die Ausbauten alleine durch Schließung einer Lücke von 312.000 Euro. Ohne diese Zahlung wäre ein Ausbau für die Telekom nicht wirtschaftlich gewesen. Oftmals stellt genau diese Unwirtschaftlichkeit ein großes Problem in kleinen Gemeinden dar. Nicht aber in Wachtberg – Theo Hüffel (Bürgermeister) hatte zusammen mit der Telekom einen Kooperationsvertrag unterschrieben. Von den 312.000 Euro trägt die Gemeinde selbst nur 32.000 Euro. Den Rest übernehmen Land, Bund und die EU.

Im September sind allerdings erst die Tiefbauarbeiten abgeschlossen. Verlegt werden in dem Rahmen Leerrohre in die Glasfaserkabel geblasen werden. Ein Kilometer werden von der Telekom mit etwa 70.000 Euro Kosten veranschlagt. Bis die DSL-Anschlüsse in Wachtberg und Umgebung wirklich vorhanden sind, müssen weitere Verbindungen von Technikern der Telekom gemacht werden. Das kann weitere Wochen Wartezeit bedeuten. Dennoch ist so ein Ausbau wirtschaftlich vorteilhaft: Oftmals entscheidet eine schnelle Datenverbindung darüber, ob ein Unternehmen einen Standort in einer Gemeinde eröffnet oder eine Familie ein Grundstück erwirbt.Für den Ausbau werden 7,2 km Glasfaserkabel verlegt. Über sie ist eine hohe Datentransferrate möglich, die jedem Haushalt schnelles ADSL ermöglichen sollte. Zur Anbindung der abgelegenen Regionen müssen insgesamt 15 Schaltkästen installiert werden. Laut Telekom-Mitarbeiter Gerd Wolter werden die Anbindungen zu den Haushalten, wie auch an anderen Standorten, über Kupferkabel realisiert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rakete

SIE WOLLEN SCHNELLES INTERNET?

Tarife der größten Anbieter vergleichen.

✓ kostenlos
✓ Für ganz Deutschland
✓ Viele Techniken (DSL, Kabel, LTE)

JETZT VERGLEICH STARTEN!
 
Unverbindlich in 3 Sekunden anzeigen lassen.
close-link