DSL-Stadt.de » News » Glasfaser-Internet » Erdgasleitung OPAL bringt schnelles Internet

Erdgasleitung OPAL bringt schnelles Internet

Von | 2018-01-10T10:38:47+00:00 31. Juli 2012|Glasfaser-Internet|0 Kommentare

 

Die Erdgasleitung OPAL bringt Hochleistungsinternet für Kommunen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Die ländlichen Regionen im Osten Deutschlands können wegen eines im Leitungskanal mitverlegten Lichtwellenleiterkabels mit schnellem Internet versorgt werden. Von der Grenze zu Tschechien (Olbernhau) bis zur Ostsee nach Lubmin verläuft die 470 Kilometer langer Erdgasleitung.

Erste Verbraucher und Unternehmen profitieren bereits jetzt von der schnellen Datenübertragung. Sie surfen mit 50 Mbit/s und damit schneller als beim herkömmlichen ADSL-Zugang (16 Mbit/s) möglich. Betreiber der Gasleitung ist Wingas. Der Energieversorger arbeitete beim Verlegen des Netzkabels mit Xantaro zusammen. In Berlin soll der Netzausrüster die Wingas-Erdgasleitung an einen zentralen Netzknoten anbinden.

Entlang der Trasse können Verbraucher nun in den Genuss von schnellem Internet kommen. Voraussetzung dafür ist aber, dass Orte auch bereit sind sich daran anzuschließen. In Neukünkendorf (Uckermark), ein Ortsteil von Angermünder, gab es bereits eine erfolgreiche Testphase. Strausberg (Märkisch-Oderland) verhandelt derzeit über eine Anbindung. Ansonsten gibt es bislang nur einen weiteren Ort, der darüber nachdenkt sich anzubinden.

Die Wingas GmbH hat in ganz Deutschland ein Backbone-Netz mit Glasfaserleitungen. Angrenzende Städte können dadurch mit Breitbandinternet versorgt werden. Die LWL-Karte zeigt vorhandene Lichtwellenleiterleitungen mit POP-Standorten.

[Bildquelle: Wingas.de ]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rakete

SIE WOLLEN SCHNELLES INTERNET?

Tarife der größten Anbieter vergleichen.

✓ kostenlos
✓ Für ganz Deutschland
✓ Viele Techniken (DSL, Kabel, LTE)

JETZT VERGLEICH STARTEN!
 
Unverbindlich in 3 Sekunden anzeigen lassen.
close-link