DSL-Stadt.de » News » LTE-News » LTE-Chip im Nexus 4: iFixit-Bastler zerlegen Google-Handy

LTE-Chip im Nexus 4: iFixit-Bastler zerlegen Google-Handy

Von | 2018-01-10T13:12:20+00:00 19. November 2012|LTE-News|0 Kommentare

Im Nexus 4 Smartphone von Google steckt mehr drin als auf dem Papier steht. Die Schrauber von iFixit.com haben beim „Teardown“ einen LTE-fähigen Chip gefunden. Vorerst wird das LG-Smartphone aber die Funktion nicht nutzen können. Außerdem vergeben die Spezialisten dem Nexus 4 gute Noten für die „Reparatureinfachheit“.

Das Nexus 4 ist ein High-End-Gerät mit einem niedrigen Preis. 299 Euro kostet etwa die 8-GB-Variante. 349 Euro fallen für 16 GByte Speicher an. Deutlich weniger als Käufer für andere vergleichbare Android-Smartphones oder das iPhone 5 zahlen müssen. Von LTE-Funktionalität war bisher nie die Rede. Dabei könnte das Gerät theoretisch LTE haben, wie die Techniker von iFixit.com herausgefunden haben.

Einfache Reparatur

Die Spezialisten zerlegen regelmäßig aktuelle Smartphones und Tablets, um Reparaturanleitungen anzubieten. Am Ende erhält jedes Gerät eine Punktzahl, die angibt wie einfach es zu reparieren ist. Das Nexus 4 erhielt hier 8 von maximal 10 Punkten. 15 Schrauben mussten mit einem Torx-Schraubendreher gelöst werden, um das Smartphone zu zerlegen. Lediglich Akku und Glasrückseite lassen sich wegen des festen Klebstoffs schlecht tauschen. Dennoch ein gutes Ergebnis – zumal der Akkutausch bei einem Gerät ohne wechselbaren Akku relativ einfach funktioniert.

Qualcomm-Chip gefunden: LTE dennoch nicht möglich

Die eigentliche Überraschung zeigte sich am Smartphone-Mainboard. Hier fand iFixit einen Qualcomm-Chip, der für den LTE-Empfang in 7 Frequenzbändern vorgesehen ist. Somit könnte das Nexus 4 dank des Chips mit der Bezeichnung „WTR1605L“ im 4G-Netz eingesetzt werden, wenn da nicht zwei weitere technische Hindernisse wären: Es fehlen Verstärker und LTE-Antenne. Vermutet wird, dass Google diese eingespart hat, um ein günstiges Gerät anbieten zu können. Das Nexus 4 baut auf dem LG Optimus G auf. Daher könnte Google die Basis-Version davon gewählt haben.

Das Nexus 4 wird seit 13. November 2012 verkauft. Bereits nach wenigen Minuten war es im Play Store vergriffen. Wer das 4,7-Zoll-Smartphone mit S4 Quad-Core (1,5 GHz Taktung) erwerben möchte, muss auf die nächste Lieferung einige Wochen warten. Begehrt ist das Smartphone auch wegen dem Android-Betriebssystem. Da es von Google vertrieben wird, stattet es der Konzern gleich mit der neuen Version 4.2 (Jelly Bean) aus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rakete

SIE WOLLEN SCHNELLES INTERNET?

Tarife der größten Anbieter vergleichen.

✓ kostenlos
✓ Für ganz Deutschland
✓ Viele Techniken (DSL, Kabel, LTE)

JETZT VERGLEICH STARTEN!
 
Unverbindlich in 3 Sekunden anzeigen lassen.
close-link