DSL-Stadt.de » News » Mobiles Internet » Vodafone steigert Mobilfunk-Service-Umsatz und verliert Kunden

Vodafone steigert Mobilfunk-Service-Umsatz und verliert Kunden

Von | 2018-01-10T12:52:47+00:00 14. November 2012|Mobiles Internet|0 Kommentare

Vodafone Deutschland kann seinen Gesamtumsatz im zweiten Quartal um 3,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. 2,45 Milliarden Euro konnte das Unternehmen umsetzen. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen betrug 1,71 Milliarden Euro (+ 3 Prozent). Dennoch verlor Vodafone Kunden.

LTE zu 55 Prozent ausgebaut

Der Ausbau der LTE-Infrastruktur ist weit vorangeschritten. Laut eigenen Angaben soll der Konzern die Spitzenposition weiter ausgebaut haben. Insgesamt soll der Mobilfunkanbieter bereits 55% der deutschen Fläche abdecken. 67 Großstädte verfügen über LTE. Außerdem werden 232.000 Kunden mit Vodafone-LTE zu Hause versorgt. Vodafone versucht die neue Mobilfunktechnologie unter das Volk zu bringen und begann mit der Vermarktung vom HTC Velocity 4G. Später folgten andere Hersteller und Geräte. Bis Frühjahr 2013 sollen alle 81 Großstädte am LTE-Netz angebunden sein. Bis 2015 will Vodafone LTE in ganz Deutschland anbieten.

Wie dominant Smartphones in unserem Alltag sind, sieht man auch an den Umsatzzahlen in dem Bereich des Datenverkehrs. Im 2. Quartal 2012 gab es einen Anstieg um 2,7 % gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt setzte Vodafone 1,744 Milliarden Euro um.

Firmenkundengeschäft ist lukrativ

Einen ordentlichen Umsatzanstieg gab es auch im Firmenkundengeschäft: 37 % mehr als im Vorjahr. Im Mobilfunkbereich gab es aber die größten Steigerungen. Der Datenumsatz ohne SMS und MMS stieg um 14,3 %. Bereits bei der Cebit 2012 deutete Vodafone einen Rückgang der Umsätze im SMS-Segment. Daher auch die prozentuale Veränderung ohne SMS-Umsätze. Vodafone macht aber immer noch einen Großteil des Geschäfts über das klassische Telefonieren.

Weniger Vodafone-Kunden

Innerhalb von nur einem Jahr verlor Vodafone trotz der positiven Bilanzwerte Mobilfunkkunden. 1,7 Millionen Kunden sollen weggefallen sein. Laut Pressemitteilung sind dafür inaktive Prepaid-Kunden verantwortlich. Trotz des Kundenrückgangs stieg der Monatsumsatz pro Kunde von 15,60 Euro auf 16,40 Euro (+5,2 Prozent).

Vodafone arbeitet an Modernisierung des Netzes

Mit dem aktuellen Netz ist Vodafone nicht zufrieden. Die Qualität von Sprachtelefonaten soll daher mit dem vor wenigen Wochen gestarteten Netz-Modernisierungsprogramm gesteigert werden. Auch die Surfgeschwindigkeit soll weiter wachsen. Im Mobilfunk-Netztest von Connect belegt Vodafone hinter der Telekom den zweiten Platz. Es zeigten sich Schwächen bei der Telefonie auf dem Land und in Städten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rakete

SIE WOLLEN SCHNELLES INTERNET?

Tarife der größten Anbieter vergleichen.

✓ kostenlos
✓ Für ganz Deutschland
✓ Viele Techniken (DSL, Kabel, LTE)

JETZT VERGLEICH STARTEN!
 
Unverbindlich in 3 Sekunden anzeigen lassen.
close-link